STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rehfelder Gespräche

22.02.2017 um 19:00 Uhr

Im Rahmen der Bildungsreihe "Rehfelder Gespräche" hält Dr. Rolf Barthel, Historiker aus Strausberg,  einen Vortrag über das Thema:

 

„Die mittelalterliche Besiedlung des Barnims“

 

Die VIA VETUS, ein mittelalterlicher Fahrweg von Köpenick über Tasdorf, Hennickendorf, Rehfelde, Garzau, Grunow und schließlich nach Wriezen an die alte Oder, war für die Besiedlung des südöstlichen Barnims offensichtlich von großer Bedeutung. Diese Straße wurde bereits in slawischer Zeit benutzt. So ist auch der Name „Barnem“ slawisch und bedeutet etwa „Ort im Sumpfland“.

Man kann also davon ausgehen, dass die Barnimdörfer des Klosters Zinna bereits zu slawischer Zeit existierten – also vor 1230. Dafür gibt es mehrere Anhaltspunkte auf die Dr. Rolf Barthel tiefgründig eingehen wird. Urkunden aus dieser Zeit gibt es wenige, aber die 300 Jahre Zisterzienserzeit sind weitestgehend belegt.

Die Reformation nach 1540 brachte das Ende der Zinnaer Grundherrschaft im Barnim und 500 Jahre später feiern wir diesmal dieses historische Ereignis ausgiebig.

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Veranstaltungsort

Bürgersaal Rehfelde

Elsholzstraße 4
15345 Rehfelde

 

Veranstalter

Rehfelder Heimatfreunde e.V.

Schillerstraße
15345 Rehfelde

Telefon (033435) 76607

E-Mail E-Mail: